Kündigung Abo

Benötigen Sie eine Vorlage für die Kündigung z.B. Ihres Fitness Abos oder UPC Abos?

Regelmässig verlängert sich die Vertragslaufzeit von Abos (wie z.B. Fitness Abo, UPC-Abo oder Zeitungsabo) automatisch nach einem Jahr, sofern nicht rechtzeitig gekündigt wird. Ist die automatische Vertragsverlängerung im konkreten Fall nicht zulässig, so kann eine ausserterminliche Kündigung möglich sein. In jedem Fall können Sie Ihr Abo mit unserer intelligenten Vorlage mit wenigen Klicks ordentlich kündigen.

Wir führen Sie Schritt für Schritt durch unsere intelligentes Formular und stellen dabei sicher, dass keine wesentlichen Punkte vergessen werden. Bei Unklarheiten helfen wir Ihnen mit zahlreichen Hilfestellungen und erklären Ihnen die juristischen Hintergründe. Die mühsame Gestaltung und Ausformulierung der Kündigung Ihres Abos können Sie sich (im Gegensatz zu den Mustern und Vorlagen im Internet) sparen, die erfolgt nämlich automatisch. Das fertige Kündigungsschreiben für Ihr Abo ist in wenigen Minuten erstellt und kann direkt ausgedruckt werden. Unten auf unserer Seite finden Sie weiterführende Informationen u.a. zum Thema Kündigung, automatische Vertragsverlängerung z.B. bei Fitness Abos, und UPC-Abos.

Selbstverständlich sind Ihre vertraulichen Daten zu jedem Zeitpunkt geschützt. Die geschützte Datenverarbeitung wird auf einem Schweizer Server durchgeführt und nach der Erstellung des Briefs werden die Daten automatisch gelöscht.


Unsere Preismodelle

PDF mit Logo
Gratis
  • Kündigung Abo als PDF
  • optional per E-Mail zugestellt
  • mit Rechtswissen.ch Logo

PDF ohne Logo
4CHF
  • Kündigung Abo als PDF
  • optional per E-Mail zugestellt
  • volle Kontrolle vor Bezahlung
  • ohne Rechtswissen.ch Logo
mögliche Zahlungsarten



Beispiel: Kündigung Fitness Abo


Wie erstelle ich die Kündigung z.B. für mein Fitness Abo oder UPC Abo?

Wie erstelle ich meine Kündigung auf Rechtswissen.ch?

Die Erstellung der Kündigung ist ganz einfach und dauert nur 2 Minuten. Drücken Sie oben auf den grünen Kündigungs-button und wir führen Sie durch das Kündigungsformular. Sie brauchen nur einige Klicks zu machen und das fertige Kündigungsschreiben für ein beliebiges Abo (z.B. Fitness Abo, UPC Abo oder Zeitungsabo) wird als PDF automatisch vom System erstellt. Ihre Daten sind dabei zu jedem Zeitpunkt geschützt und werden nach der Erstellung des Briefs automatisch gelöscht.

Unsere Vorlage eignet sich für beliebige Abos, wie z.B.:

  • Handyabos sowie TV- und Internetverträge (Swisscom, UPC, Sunrise, Salt usw.)
  • Fitnessabos
  • Zeitungs- und Zeitschriftenabos (BAZ, NZZ usw.)
  • Theaterabos
  • und viele mehr

Falls Sie Ihr Parship-Abo (oder andere Partnervermittler) kündigen möchten, so haben wir eine spezifische Vorlage für Sie vorbereitet. Diese finden Sie hier.

Was ist ein Abo eigentlich?

Abo ist eine Abkürzung von Abonnement. Von einem Abo spricht man, wenn ein Vertrag abgeschlossen wurde, bei dem eine bestimmte Leistung wiederkehrt. Solche Abos kommen sehr häufig vor, wie z.B. bei Zeitungen, wo man jeden Tag oder ein mal pro Woche die aktuelle Ausgabe erhält.

Welche Kündigungsfristen sind bei Abos zu beachten?

Die Kündigungsfristen von Fitness Abos, Telefonabos, Zeitungsabos usw. richten sich nach dem jeweiligen Vertrag. Häufig ist die Kündigungsfrist und der Kündigungstermin in den Allgemeinen Vertragsbedingungen (AGBs) enthalten und kann dort nachgelesen werden. Sie finden die Kündigungsfrist also in den AGBs z.B. von UPC, Swisscom oder Ihres Fitnessstudios.

Ist eine automatische Verlängerung von Abos zulässig?

Häufig sehen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Fitnessstudios oder von Telefonanbietern wie UPC, Swisscom und co. vor, dass sich das Abo automatisch verlängern soll, wenn nicht rechtzeitig (meist 3 Monate vor Ablauf) eine Kündigung ausgesprochen wurde.

Viele Konsumentenschützer sind der Ansicht, dass die automatische Vertragsverlängerung dem Bundesgesetz über den unlauteren Wettbewerb (UWG) widersprechen würde. Aufgrund der bundesgerichtlichen Praxis (vgl. Urteil 4A_475/2013 vom vom 15. Juli 2014) kann jedoch nicht gesagt werden, dass eine solche Verlängerungsklausel allgemein unlauter und deshalb verboten ist. Die Unzulässigkeit ist deshalb für jeden einzelnen Fall zu prüfen. Falls eine Streitigkeit entsteht, dann müssten Sie notfalls für eine Klärung ans Gericht gelangen.

Das Bundesgericht hat u.a. im Urteil 4A_475/2013 vom vom 15. Juli 2014  festgestellt, dass automatische Vertragsverlängerungen nicht im Allgemeinen als ungewöhnlich anzusehen sind. Man kann sich deshalb nicht generell auf die Ungewöhnlichkeitsklausel berufen, wonach die Vertragsverlängerungsklausel wegen Ungewöhnlichkeit nicht mit der global erklärten Zustimmung zu den AGBS Vertragsinhalt geworden wäre.

Am besten halten Sie die Kündigungsfristen von Fitnessstudios oder Telefonanbietern wie UPC, Swisscom und co. ein und kündigen das Abo rechtzeitig. Ansonsten können Sie bei Fitness Abos häufig anbieten, dass der Vertrag von einer anderen Person übernommen wird, damit man Sie aus dem Vertrag entlässt. Grund dafür ist, dass Fitness Abos viele Ähnlichkeiten mit Mietverträgen haben und auch dort eine vorzeitige Rückgabe mit Nachmietern möglich ist.

Wie versende ich das Kündigungsschreiben?

Kündigungen sind aus Beweisgründen grundsätzlich immer eingeschrieben zu versenden. Auf eine Kündigung per Fax sollte mangels Zuverlässigkeit verzichtet werden. Bei der Kündigung per Email sollten Sie sorgfältig sein, da sie den Erhalt im Streitfall nicht nachweisen können. Ohne rechtzeitige Kündigungsbestätigung empfiehlt es sich diesfalls, die Kündigung trotzdem noch eingeschrieben zu versenden.

Kennnen Sie schon unsere anderen Kündigungsvorlagen?

Erstellen Sie jetzt kinderleicht mit wenigen Klicks das Kündigungsschreiben für Ihren Arbeitsvertrag, Ihren Mietvertrag, Ihre Krankenkasse, Ihr Parship-Abo oder geben Sie mit unserem Musterbrief Ihren Kirchenaustritt bekannt.

Mit einem Freund teilen
Ich habe etwas Interessantes auf https://rechtswissen.ch gefunden.

Link: https://rechtswissen.ch/vorlagen/kuendigungen/abo/!

Beste Grüsse